Das Kawasaki-Syndrom

Klassifikation nach ICD-10: M30.0 Mukokutanes Lymphknotensyndrom (MCLS)

Das Kawasaki-Syndrom ist eine akute, hochfieberhafte Erkrankung, die durch eine das Gewebe zerstörende Entzündung der kleinen und mittleren Arterien gekennzeichnet ist. Zusätzlich ist eine Entzündung in vielen Organen vorhanden. Die Ursache ist unbekannt, man vermutet eine Infektion durch einen noch unbekannten Krankheitserreger, die durch eine genetische Grundlage begünstigt wird. Das Kawasaki-Syndrom betrifft vor allem Kleinkinder und ähnelt im anfänglichen Erscheinungsbild Infektionskrankheiten wie Masern oder Scharlach.

weiter unter "Das Syndrom"

Kawasaki-Syndrom Förderverein

Aufgrund des geringen Interesses der Industrie und Pharmazie am KS, haben wir den gemeinnützigen Verein zur Förderung der Kawasaki-Syndrom Forschung und Information e.V. gegründet. 

Geplant sind :Mach mit im Kawasaki-Syndrom Förderverein.

- Benefizveranstaltungen
- Infoveranstaltungen
- Gemeinsame Ausflüge / Wochenendfahrten
- Förderung der Forschung
- Kontaktaufnahme zu Medien
- Aufklärung der Kinderärzte
- Notfallausweis der betroffenen Mitglieder / Mitgliedskinder
- Kummertelefon für Betroffene

und vieles mehr.......

Wer Lust hat, sich aktiv oder fördernd zu beteiligen .... hier zum Mitgliedsantrag

Warum das Kawasaki-Syndrom-Forum ?

Als betroffenes Elternteil habe ich festgestellt, dass es in Deutschland noch kein solches Forum gibt. Ich möchte hier den Betroffenen die Möglichkeit bieten sich auszutauschen und ein möglichst breites Informations-Angebot für Eltern und Ärzte bieten. Das Kawasaki-Syndrom ist relativ selten und wird deshalb hier in Deutschland nicht sonderlich gefördert. Gerade auch die Ursachen und die Spätfolgen des Syndroms sind bisher relativ wenig erforscht. 

Zur Zeit ist die Seite noch am Anfang. Ich hoffe aber, dass von Woche zu Woche mehr Informationen dazu kommen, vielleicht ja auch mit Ihrer Hilfe. Ich freue mich jedenfalls über jeden konstruktiven Vorschlag, Hinweise auf neue Informationen und einen regen Austausch über die gemachten Erfahrungen.

Ihr Michael Schwarzer (Mai 2012)